KATALOGE:
Thermo-Schalter und Temperaturfühler für die Wassertemperatur
Allgemeine Informationen

Diese Vorrichtungen haben die Funktion, ein Überhitzen des Motors zu verhindern und zwar durch Ingangsetzen der Kühlventilatoren des Kühlers, durch das Messen der Kühlmitteltemperatur und sie überwachen die  Füllstandswerte für die Warnleuchte aus dem Steuergerät.

Sie können eine, zwei, drei oder vier Anschlüsse haben und in den Kühler, in die Leitungen des Kühlkreislaufs oder im Thermostat montiert werden, so daß die Kühlflüssigkeit das Fühlerelement (Bimetallscheibe oder Thermistor) umfließt.

 


Bestandteile und Funktionsweise

Die Thermoschalter, die durch eine konkave oder konvexe Bimetallscheibe betätigt werden, öffnen und schließen die Kontakte in ihrem Inneren und können in zwei Kategorien unterteilt werden:

- Kreislaufart N/O normalerweise offen
​- Kreislaufart N/G normalerweise geschlossen

Wenn die Temperatur sich ändert, verformt sich die Bimetallscheibe.

Sobald die Auslösetemperatur erreicht ist, schaltet die wärmeempfindliche Scheibe um und schließt den Stromkreis.

 


Hauptursachen für Betriebsstörungen

  - Oxidation der Kontakte

  - Blockierung der Bimetallscheibe

  - Betriebsstörung beim Thermistor

  - Verlust der hermetischen Dichte des Schalters mit entsprechendem Eindringen von Wasser oder Feuchtigkeit   

  - Verminderte Elastizität der Dichtungen der Stecker

 

Auswirkungen der Betriebsstörungen

Wenn wegen einer Blockierung der Stromkreis offen bleibt, dann kann der Schalter den elektrischen Ventilator nicht aktivieren. Dadurch wird die Flüssigkeit überhitzt und kann zu schweren Schäden am Motor führen.

Wenn der Stromkreis geschlossen bleibt, dann dreht der Ventilator weiter, was zu Leistungsverlust führt.

Wenn der Temperaturfühler falsche Information an die ECU sendet, erfolgt daraus das Senden von Fehlermeldungen und es besteht das Risiko von Problemen bei der Regulierung der Einspritzung.

 

Arten von Thermoschaltern und Temperatur-Transmittern von Facet

Die Facet-Technologie begleitet die Entwicklung des Thermomanagements und bietet eine breiten Palette von Lösungen: von den einfachsten Scheiben-Schaltern, die den Ventilator elektromechanisch bedienen, bis hin zu den modernsten Thermo-Transmittern mit Heißleitern, die Temperaturinformationen und Alarmmeldungen an die Steuereinheit weitergeben.

Thermoschalter für Elektroventilatoren

Die einfachste Art von Thermoschaltern. Sie sind auf den Kühler oder in die Leitungen des Kühlkreislaufs eingebaut und mit konkaver oder konvexer Bimetallscheibe ausgestattet. Die Bimetallscheibe ist das Fühlerelement, das bei Temperaturveränderungen der Kühlflüssigkeit seinen Zustand ändert. Beim Erreichen einer vorher festgelegten Temperatur schaltet die Bimetallscheibe um und schließt den Stromkreis, der den Kühlventilator am Kühler aktiviert.

 

Es gibt zwei Arten von Thermoschaltern für Elektroventilatoren:

  - Für elektrische Ventilatoren mit nur einer Geschwindigkeitsstufe (Einzelschaltung)

  - Für elektrische Ventilatoren mit zwei Geschwindigkeitsstufen oder für einen doppelten Elektroventilator (mit mehreren Schaltungen)

Steuerschalter für die Anzeige der Wassertemperatur

Die fortschrittlichere Version des einfachen Typs mit Bimetallscheibe; dieser Thermoschalter verfügt außer der Funktion der Aktivierung des Ventilators auch über einen Kontakt, wobei eine Warnlampe am Armaturenbrett des Fahrzeugs eingeschaltet wird, die auf das Erreichen der Grenztemperatur der Kühlflüssigkeit hinweist.

Temperaturfühler mit Kontrolleuchte für die Wassertemperatur

Sie sind sowohl mit Thermistor als auch mit Bimetallscheibe ausgestattet; außer der Messung der Kühlflüssigkeitstemperatur aktivieren sie auch die Alarmleuchte des Steuerungselements.

Sie kommunizieren mit dem Steuerungselement durch Impulse und aktivieren Warnlampen wenn eine bestimmte Temperatur der Flüssigkeit überschritten wird.